In den Jahren 1998 bis 2003 konnten wir mitwirken am seiner Zeit größten Bauvorhaben im Bereich des Massivsteinbaus - dem Bau der Dresdener Frauenkirche.
Über 50 Stücke sind dabei von unseren Gesellen gearbeitet worden. Aus ganz verschiedenen Bereichen der Fassade dieses Kirchenbaus. So sind auch mehrere Gesellenstücke an dieser Fassade verbaut.
Ein besonderes Bauteil war für uns der Druckring, der die Hauptkuppel nach oben hin abschließt und dessen 12 Segmente bei uns in Mildenau gefertigt wurden.
Einige Bilder aus den sechs Jahren sollen Ihnen einen kleinen Einblick geben in einen der schönsten Arbeitsbereiche des Steinmetzen - das Hauen von profilierten Massivwerksteinstücken.

Im Jahre 1998, dem Jahr unseres 100-jährigen Firmenjubiläums arbeiteten wir Stücke für ein Architravgesims.
Im Jahre 1999, wurden von uns verschiedene Stücke aus den Schichten xxx der Fassade gefertigt.

Im Jahre 2000, fertigten wir die Brüstung des Treppenturmes C auf der Nord-Ost Seite aus insgesamt 7 Einzelstücken. 
Im Jahre 2001, lieferten wir 2 Pokale und ein Bogengesims.

Im Jahre 2002, fertigten wir den Druckring der Hauptkuppel aus insgesamt 13 Einzelstücken.
Im Jahre 2003, war unser letzter Beitrag - ein Bogengesims der Laterne.